Willkommen auf der Website
der Gesamtschule Holweide
Hier können Sie uns erreichen:
Burgwiesenstr. 125
51067 Köln
Tel.: 0221-969 53 0
Fax: 0221-969 53 200
E-Mail: 183726@schule.nrw.de

Actors' Group

Kinder des Dschihad

 theater ag

Die Theater-AG ACTORS' GROUP und der Projektkurs des 12. Jahrgangs zeigen unter der Leitung von Annette Decker und Hilda Dieker-Muth das Ergebnis ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema, was es für sie heißt, wenn sich einer ihrer muslimischen Mitschüler plötzlich radikalisiert. Die jungen Menschen werden damit konfrontiert, dass bekannte Werte nicht mehr gelten, dass ihre Freundschaften und sogar die familiären Bindungen keine Bedeutung mehr haben und fragen sich, wie es dazu kommen konnte. Entstanden ist bei dieser szenischen Recherche eine interessante und berührende Inszenierung von politischer und ethischer Brisanz.

 Premiere am Montag 02/07/2018 - 19:00 Uhr - Kunstcafé (Oberstufenraum)

Wiederaufnahme: 28. und 29. Januar 2019

 


Theater an unserer Schule: Die Actors’ Group

Seit ihrer Gründung im Jahre 1999 hat die THEATER-AG der Gesamtschule Köln-Holweide mit zahlreichen Inszenierungen bei Schülerinnen und Schülern, Freunden, Eltern und Lehrern ein begeistertes Publikum gefunden und durch die positive Darstellung in den Medien und die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben auch überregional auf sich aufmerksam gemacht. 

NMS PlakatJede Woche treffen sich die 20-30 jungen DarstellerInnen im Alter von 14 bis 18 Jahren um in einer zweistündigen Probe durch praktische Übungen ihr theatrales Ausdrucksvermögen zu entfalten, Stoffe und Stücke zu entwickeln und ihre Produktionen zu erarbeiten. Erweitert wird das Trainingsangebot um regelmäßig stattfindende Wochenendworkshops zu verschiedenen Aspekten der Theaterarbeit. Etwa einmal im Jahr wird eine neue Inszenierung herausgebracht.

Im Zentrum der Arbeit stehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren jeweils speziellen Fähigkeiten. In der sehr heterogenen, jahrgangsübergreifenden Gruppe lernen jüngere und ältere, behinderte und nichtbehinderte, zurückhaltendere und kontaktfreudigere Schülerinnen und Schüler miteinander zu arbeiten und gemeinsame Ziele zu formulieren und zu erreichen. Die oft interdisziplinären Ergebnisse zeugen von ihrer Vielfalt an gesanglicher, tänzerischer, darstellerischer und musikalischer Gestaltungsfreude.

In der Theater-AG werden spielerisch vielfältige Kompetenzen entwickelt, die für die Schülerpersönlichkeit von nachhaltigem Vorteil sind. Bildnerische Phantasie kommt hier ebenso zur Anwendung wie Organisationstalent, Sozialkompetenz und die Freude am Schreiben und Formulieren.

In intensiven Körpertrainings, Stimmübungen, Improvisationen und Workshops zu bestimmten Techniken oder Themen werden diese Fähigkeiten ausgebaut und weiter entwickelt. Die SchülerInnen verfolgen dabei mit viel Engagement, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein ihr gemeinsames Ziel: die Aufführung ihrer Arbeit.

Zusätzlich bekommen die Schülerinnen und Schüler Einblicke und Anbindungen an  Kultur- und Theaterangebote der Stadt und Region. Es finden regelmäßig gemeinsame Theaterbesuche statt, und es werden sowohl Hospitationsmöglichkeiten und Praktika vermittelt als auch Kontakte zu außerschulischen Projekten (v.a. der Theatergemeinde und des Kölner Schauspielhauses) hergestellt.

So erweist sich die Mitwirkung in der THEATER-AG als eine nachhaltige Lebenserfahrung und bietet nicht selten eine Möglichkeit zur Berufsorientierung. 

Proben: jeden Donnerstag von 16:30-18:30 Uhr

Teilnahme: ab 8. Jahrgang nach Absprache mit Hilda Dieker-Muth und Annette Decker

Annette Decker / Hilda Dieker-Muth

 

Inszenierungen in den Jahren 2000-2018: 

Schäl sick Revue 2000 - Eine nachdenkliche und furiose Zeitreise durch die Geschichte der rechten Rheinseite - Premiere: Juni 2000

Grenzen grenzenlos - Eine Szenencollage zu Grenzen im Alltag – Premiere:  April 2002

Still girls - einfach Mädchen - Ein Stück gegen Mobbing in der Schule – Premiere: Juni 2003

Please hold the line Bitte bleiben Sie dran - Ein Stück über die Langeweile im Alltag – Premiere: Juli 2004

Einfach nur leben! – Ein Stück der Actors' Group über den Umgang von Jugendlichen mit HIV und Aids und ein Blick über den Zaun auf das Problem Aids auf dem afrikanischen Kontinent – Premiere: März 2005

Verweile doch, du bist so schön – Goethes Faust konzentriert auf die Geschichte von der Liebe von Faust und Gretchen – Premiere: Mai 2007

Delayed – Szenen zu den Motiven Liebe / Macht / Tod ausgewählt und bearbeitet aus den Dramen von William Shakespeare – Premiere: Mai 2008

Grenzen.los – Ein Stück über Sinnsuche, Freundschaft, Verantwortung und Streit – Premiere: Mai 2009

Medeas Kinder - Der Mythos von der Kindsmörderin aus der Sicht der Kinder erzählt - Premiere: März 2010

Der zerbrochne Krug - Lustspiel von Heinrich von Kleist - Premiere: November 2011

Grauzone - Performance über die Endstation vieler Träume und Lebenswege - Premiere: Juni 2013

NICHTS.MACHT.SINN. - Ein Stück der Actors' Group unter Verwendung von Motiven aus dem Roman "NICHTS was im Leben wichtig ist" von Janne Teller - Premiere: Juni 2015

Making of Schneewittchen - Ein Stück der Actors' Group - Grimms Märchen "Schneewittchen und die sieben Zwerge" einmal anders erzählt - Aufführungen: Juni 2017

Making of Schneewittchen

 Kinder des Dschihad - Eine Eigenproduktion der Actors' Group und des Projektkurses - Premiere: Juli 2018

Preise und Auszeichnungen:

2005 - Die Inszenierung Einfach nur leben! gewann den 3. Preis des Bundeswettbewerbs Aids on Stage und wurde nach Berlin eingeladen.

2005 - wurde Einfach nur leben! zudem bei der Kölner Schultheaterwoche als eine der besten Inszenierungen des Jahres ausgezeichnet.

2007 – Die Bearbeitung des Faust-Stoffes unter dem Titel Verweile doch, du bist so schön! wurde zur Kölner Schultheaterwoche eingeladen und als eine der besten Inszenierungen prämiert.

2010 - Medeas Kinder wurde zur Kölner Schultheaterwoche eingeladen und als eine der besten Inszenierungen prämiert.

2012 - Der zerbrochne Krug wurde zur Kölner Schultheaterwoche eingeladen und als eine der besten Inszenierungen prämiert.

2015 - Die Eigenproduktion NICHTS.MACHT.SINN. wurde zur Kölner Schultheaterwoche eingeladen und als eine der besten Inszenierungen prämiert.

2019  Gesamtschule Holweide - Design basiert auf "koopperblack" von globbersthemes joomla templates